Gartenfahrt 2019

Gartenfahrt 2019 zu den Gärten in Flevoland/Niederlande „Tulpenroute“

Freitag 03.05.2019

06:00 Uhr Abfahrt Gelldorf Betriebshof

10:15 Uhr Garten Lipkje Schat / Bant (NL)
„Farben, Duften, Formen und Strukturen spielen die Hauptrolle.
Seit 1988 entstanden auf einer Fläche von 3500 m2 neun stimmungsvolle Gärten. Diese von Buchen- und Ligusterhecken umgebenen Gärten sind eigenhändig entworfen und gestaltet worden. Seinen ersten grossen Auftritt inszeniert der ganze Garten, wenn im Frühjahr die ersten tausenden Zwiebelblumen ihren Farben zeigen. Lerchensporn, sowie wunderschöne und besondere Lenzrosen, Narzissen und Tulpen brillieren in vielen Rabatten.Und etwas später ist der Garten im April ein atemberaubendes Blütenmeer, wenn zehntausende Narzissen und Tulpen in zahllosen Varietäten und Farben mit anderen Zwiebelblumen erblühen und mit austreibenden Stauden malerische Szenerien entwerfen. Im Mai erblühen zwischen den hellgrün/gelben Euphorbia die vielen Alliums. Wünderschöne Pfingstrosen, Mohne, Waldreben und die ersten Rosen erscheinen im ganzen Garten.[..]
Im Garten spiegeln sich die langen, geraden Linien des Polders. Die Hecken sorgen für Schutz und verleihen dem Garten im Sommer wie im Winter Struktur.“
www.lipkjeschat.nl

lipkje schat
Eintritt, Führung, Kaffee/Tee mit Gebäck, Pflanzenverkauf

11:40 Uhr Weiterfahrt

11:50 Uhr Garten De Goldhoorn / Bant (NL)
„Im überraschenden Garten von 4000 m² können im Frühjahr Tausende von Blumenzwiebeln in Kombination mit Stauden gefunden werden. Jedes Jahr werden viele neue Zwiebeln gepflanzt. Es gibt auch einen Tulpenpflückgarten.
In unserem Besuchergarten wird jede Ecke bis ins kleinste Detail genutzt. Entlang der Einfahrt mit Buchsbäumen, wo sich schöne Ausblicke in Richtung Landschaft bieten, gelangt man in den Vorgarten mit unterschiedlichen Farbrändern. Der Weg führt durch einen Buchenlaubengang mit Blick in die Landschaft. Um die weite Landschaft zu genießen, wurde dahinter ein Grasweg angelegt. Im Frühjahr gibt es einen Tulpensammlergarten neben dem Grasweg. Der große Teich ist ein wunderbarer Ruhepunkt. Eine romantische, mit Glyzinien bewachsene Bogenbrücke verbindet die Ufer, an denen große Pflanzengruppen stehen. Auf einladenden Plätzen können Sie mit dem Geräusch des Wasserfalls im Hintergrund die ganze Schönheit um sich herum genießen. Im Garten verteilt, bildet Taxus das Dekor. Die Tausenden von Blumenzwiebeln sorgen im Frühling für viel Farbe. In diesem Garten erhalten Sie einen Eindruck der angenehmen Harmonie, die in diesem natürlichen Garten besteht, zwischen einem anspruchsvollen Design und den sorgfältig ausgewählten Blüten, Blattformen und großen Pflanzengruppen.“
www.goldhoorngardens.nl

de goldhoorn
Eintritt, Führung, Lunch, Geschäft mit Gartendekoration und Kleidung

13:15 Uhr Weiterfahrt

13:20 Uhr Garten Pegasushof/Bant (NL)
“Vor etwa 10 Jahren begannen wir wieder mit dem Bau unseres Gartens. Früher war der Bereich um das Haus ein Bauerngarten, wie die meisten Gärten im Polder aus den 50er Jahren, mit einer angrenzenden Pferdewiese. Die Struktur des Gartens wird durch klare Linien mit Eiben- und Kastenhecken, Teichen und einer modernen Terrasse an einem der Teiche bestimmt. Inspiriert von den Gärten in England und später in den Niederlanden, begannen wir 1999 mit dem Anlegen einer Anlage und dem Pflanzen von Eibenhecken und verwirklichten die Teiche. Mariëtte van Hees, Gartendesignerin, hat unsere Ideen maßstabsgerecht gezeichnet. Der Garten hat Windschutz, um den oft starken Wind zu schützen. Die Terrasse und die Teiche des Hauses wurden in Zusammenarbeit mit dem Gartengestalter Marcel Bellert realisiert. Im Laufe der Jahre gab es keine Planzeichnungen mehr, Veränderungen und Erweiterungen des Gartens wurden nach Gefühl vorgenommen. Auf diese Weise versuchen wir, unsere Persönlichkeiten im Garten zu zeigen. Unser Ziel ist es, dass es ein Ort ist, der uns Frieden gibt. Es gibt keinen Bepflanzungsplan, die Bepflanzung wurde durch das Sammeln von speziellen und gewöhnlichen Pflanzen erstellt ,für die anschließend nach einem Ort gesucht wurde. Die Fläche des Gartens beträgt ca. 4000 m².“
www.pegasushof.nl

elly pegasus voorjaar
Eintritt, Führung, Kaffee/Tee mit Schokolade o.ä.

15:00 Uhr Weiterfahrt

15:15 Uhr Garten De Stekkentuin Espel (NL)
„Der Stekkentuin" ist ein Bauernhofgarten von über 3800 m² mit vielen speziellen Pflanzen. Blattfarbe, Struktur und Form spielen eine wichtige Rolle. Auch ohne Blüte muss dieser Garten das ganze Jahr über Besucher begeistern. Die Liebe zu Pflanzen steht an erster Stelle. Die Ränder sind so angeordnet, dass die bunten Blattpflanzen sofort auffallen, aber immer noch ein harmonisches Ganzes bilden mit großen Sammlungen von Frühlingszwiebeln, mit 225 Narzissen, vielen Schneeglöckchen in verschiedenen Sorten, Muscari, Scilla, Anemone blanda.
In De Stekkentuin gibt es wunderschöne blaue und weiße Hyazinthen, kleine Scillas: blaue Siberica und weiße (mit einem Hauch von Blau) Mischtschenkoana stehlen sich die Show. Hellblaue Iris Reticulata „Harmony“ und „Cantab“, die schöne weiße Puschkinia Libanotica mit grünblauen Mittelrippen, runden das Ganze ab.
Und es gibt Pflanzensammlungen wie: Disteln, Helleborus, Hortensien, Hostas, Pulmonaria, Sedum, Ziergräser, Stockrosen, Farne usw.
„Wachstum und Blüte Nordostpolder“ hat "De Stekkentuin" schon 2x gewählt als "Der schönste Bauerngarten".
Obwohl es noch zu Beginn des Jahres ist, können Sie viele Blumenzwiebeln, Helleborus und andere frühblühende Stauden bereits voll genießen.“
www.destekkentuin.nl

de stekkentuin

de sekkentuin
Wein/Saft etwas Kleines zum Essen, Pflanzenverkauf

16:45 Uhr Rückfahrt
21:00 Uhr Ankunft Betriebshof Gelldorf


Leistungen:

* Fahrt im modernen Reiseomnibus

* Eintritt/Führungen für alle Gärten

* Getränke/Essen in den Gärten soweit ausgewiesen


Die Teilnahmekosten betragen 65,00 € / Person.

Änderungen vorbehalten. 

Anmeldeschluss für die Gartenfahrt ist der 15.04.2019!

***** Omnibusbetrieb Mühlmeister als Veranstalter - Gelldorfer Weg 38 - 31683 Obernkirchen - Telefon: 05724 1617 *****


Sie können sich hier für diese Gartenfahrt anmelden.